Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF)

Ihr habt Punkte in Flensburg? Wie, Ihr wisst das nicht? Hier könnt Ihr kostenlos euren Punktestand anfordern.

Ab 01.05.2014 ist es nun soweit…die neue Punktereform ist da!!! Diese soll dazu dienen, dass auch ihr ganz einfach durchblicken könnt. Hier eine Übersicht:

Das bedeutet aber auch, dass der Führerschein eher weg sein könnte. Hier ein Beispiel mit Punktesammeln:

  • Geschwindigkeitsüberschreitung von 51 bis 60 km/h alt: 4 Punkte neu: 2 Punkte
  • Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 bis 40 km/h alt: 3 Punkte neu: 2 Punkte
  • Rote Ampel (länger als 1 Sekunde) alt: 4 Punkte neu: 2 Punkte
  • Vorfahrt missachtet alt: 3 Punkte neu: 1 Punkt
  • Gefährliches Überholmanöver alt: 2 Punkte neu: 1 Punkt

Auf dem ersten Blick scheint es harmloser geworden zu sein, aber auf dem zweiten ist es erster geworden. Nach dem neuen Punktesystem ist der Lappen jetzt mit 8 Punkten weg. Nach dem alten System hätten wir „nur“ 16 Punkte und könnten vorerst weiterfahren.

Die Fristen der Punkte sind natürlich auch einfacher geworden. Es gibt keine Mitnahmefristen mehr. Jedoch 1 Jahr Überliegefrist bleibt, das heißt, es kann auch bis zu einem Jahr nach Austragung für das gleiche Delikt eine höhere Strafe gestellt werden.

1 Punkt: Ordnungswidrigkeit (OWK) bleibt 2,5 Jahre
2 Puntke: grobe OWK mit Regelverbot oder Straftat bleibt 5 Jahre
3 Punkte: Straftat mit Entzug der Fahrerlaubnis bleibt 10 Jahre
Diese Punkte werden von der Frist immer jeweils einzeln behandelt. Somit ist eine harmlose Ordnungswidrigkeit nach 2,5 Jahren aus der Kartei, egal ob inzwischen ein neuer Punkt hinzukam.

Der Punkteabbau ist nicht komplett abgeschafft worden, aber er wird wesentlich härter: Es kann nur noch 1 Punkt innerhalb von 5 Jahren abgebaut werden und das auch nur bis zu einem Stand von 5 Punkten. Ab 6 Punkten baut man bei dem freiwilligen Besuch eines Fahreignungsseminar keine Punkte mehr ab.. Für diesen einen Punkt muss man folgendes machen:

Ein Teilnahme an zwei Sitzungen in der Fahrschule und die Teilnahme an zwei Sitzungen bei einem Verkehrspsychologen.

Deshalb wird der Abbau für nur einen Punkt auch teuer werden. Die Form des Punkteabbaus wir für 5 Jahre getestet und danach noch einmal überprüft. Ziel ist es pädagogische und psychologische Aspekte besser miteinander zu kombinieren.